Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Daniela Ryf - Seite 3 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Allgemein > Triathletisches

Triathletisches Alles rund um Triathlon und Duathlon

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 11.08.2014, 13:24   #17
StanX
Szenekenner
 
Benutzerbild von StanX
 
Registriert seit: 03.03.2012
Beiträge: 1.713
Das Programm von David Plese war dieses jahr übrigens noch krasser!

IM Austria, IM FFM und IM Switzerland! Davon 2 auf dem Podium.
StanX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2014, 13:31   #18
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 23.10.2006
Beiträge: 10.768
Dass Ryf jetzt von Sutton trainiert wird, scheint ziemlich neu zu sein und habe ich auch erst am Sonntag auf twitter durch den besagten von Lidlracer zitierten Tweet erfahren.

Auf ihrer Wikipedia-Seite steht noch ihr alter Trainer Craig Walton.

Dass sie bei den von ihr dominierten Rennen gegen die Konkurrenz gut ausgesehen hat, ist doch nicht wirklich verwunderlich. Bei einer Athletin mit diesem Werdegang reibe ich mir viel weniger die Augen, als seinerzeit bei Wellington (die ja quasi aus dem Nichts in der Weltspitze war, oder -wer erinnert sich noch?- bei Sandra Wallenhorst.

Ryf war U23-Weltmeisterin auf der Kurzdistanz, zweimal bei Olympischen Spielen, war jahrelang auf der WTS-Serie unterwegs und Mitglied im B-Kader der Schweiz, hat also ganz andere Schwimm- und Laufspeeds im Repertoire als die herkömmlichen Langdistanzathleten, die sehr oft bei Männern wie bei Frauen noch "Quereinsteiger", also quasi Profis auf dem zweiten Bildungsweg, sind.

Natürlich ist nicht jeder Kader-Athlet, der von der Olympischen Distanz sich an längere Distanzen wagt automatisch dort vorne dabei, denn es gibt auch bei der ITU Schwimm-Lauf-Spezialisten mit gewisser Radschwäche, die maqn sich auf Kursen wie in Wiesbaden natürlich nicht leisten darf.

Aber diejenigen Athleten, die sich jahrelang in der Weltspitze der olympischen Distanz behauptet haben und auch noch halbwegs Radtalent mitbringen, die sind natürlich schon aufgrund ihrer athletischen Ausbildung den meisten anderen Profis, die nur Kilometer fressen, aber noch nie in ihrem Leben unter 10min auf 800m geschwommen (bzw. 9:30 bei Männern) bzw. unter 16:30 min auf 5000m gelaufen sind (bzw. unter 15 min bei den Männern) von vornherein überlegen.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2014, 13:42   #19
LidlRacer
Szenekenner
 
Benutzerbild von LidlRacer
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 11.338
2010, 2011 und teilweise 2012 wurde sie von einem langwierigen Magen-Darm-Problem zurückgeworfen, sonst wäre sie uns wahrscheinlich schon eher aufgefallen.
http://tri-mag.de/aktuell/langstreck...-haerter-45111 (Interview von 2013)
LidlRacer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2014, 13:51   #20
LidlRacer
Szenekenner
 
Benutzerbild von LidlRacer
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 11.338
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
Dass Ryf jetzt von Sutton trainiert wird, scheint ziemlich neu zu sein ...
Zitat:
Zitat von Daniela Ryf
Ich bin sehr dankbar, dass ich seit letzten September [2013] über den Verband mit Coach Brett Sutton trainieren konnte. Seit Mai arbeite ich direkt mit ihm persönlich und ich bin froh auf seine riesengrosse Erfahrung im Triathlon zählen zu können.
www.danielaryf.ch/de/news.html?artikel=102
LidlRacer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2014, 14:12   #21
Kingbaschniki
Szenekenner
 
Registriert seit: 23.10.2013
Ort: Buttikon
Beiträge: 80
Danke LidlRacer und danke Hafu.

Ich kenn mich zwar nicht seit Jahrzenten im Triathlonsport aus aber Daniela Ryf kommt nicht aus irgendeiner regionalen Trainingsgruppe. Die Frau ist mindestens in der schweizer Szene sehr bekannt, wenn auch (fast nur) durch die Leistungen auf der olympischen Distanz. Man beachte, dass sie auch schon letztes Jahr die 70.3 EM gewonnen hat.

Eine Änderung der Distanzen ist bei zunehmendem Alter (Daniela Ryf ist zwar erst 27) auch keine Neuheit. Nehmen wir als Beispiel den letzjährigen Roth-Sieger Dirk Bockel. Als jüngstes Beispiel kann auch Jan Frodeno gelten, der ja bis dato auch keine Strike auf der LD zerissen hatte und bei einem vergleichsweise besseren Starterfeld in Frankfurt gleich brillierte.

Als Schweizer bin ich natürlich nicht wirklich "objektiv." Tortzdem wäre es schön in Zukunft ein schlagkräftiges LD Duo am Start zu haben. (Ich denke Nicola Spirig wird sich nach dem EM-Marathon auch mal noch an die LD wagen)
Kingbaschniki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2014, 14:56   #22
Kruemel
Szenekenner
 
Benutzerbild von Kruemel
 
Registriert seit: 12.01.2007
Ort: Rheinstetten
Beiträge: 1.486
Soweit ich mich erinnere wollte Macca mal in Frankfurt und Roth starten.
Frankfurt hat er dann gewonnen und in Roth ist er (wohl geplant) ausgestiegen.

Damals hat Jürgens Sessner analysiert ob er eine Chance hätte beide Rennen zu gewinnen. Soweit ich mich erinnere war da das Fazit, dass sicher 30-60 Minuten zur Topform fehlen müssten aufgrund von nicht abgeschlossenen Regenerationsprozessen.

Sicher war die Konkurrenz in Zürich nicht auf Hawaii Niveau aber im Spaziergang gewinnt man als Frau auch kein Ironman mehr.
Vielleicht musste Sie ja wirklich bei den Rennen nicht voll ans Limit gehen aber 98% knocken einen bei einer LD doch dennoch ziemlich weg.

Mit der aktuellen Form und ich habe keine Zweifel dass sie diese gehalten bekommt ist Sie für mich auf alle Fälle einer der Top-Favoritinnen für Hawaii.

Und ein Sieg von Ihr wäre mir auch lieber als von einer Hüttenthaler SCNR
__________________
Wer schon nicht überzeugen kann soll wenigstens für Verwirrung sorgen.
Kruemel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2014, 15:17   #23
massi
Szenekenner
 
Benutzerbild von massi
 
Registriert seit: 19.10.2006
Ort: Basel
Beiträge: 1.047
Ryf ist alles andere als eine "Newcomerin"
Wie HAFU richtig bemerkt war sie unter anderem:
U23 Weltmeisterin 2008
7. bei Olymia 2008
4. in der Jahreswertung der ITU 2009
1. 70.3 Wiesbaden 2013
Sie stand halt immer im langen Schatten der Nicola Spirig.

Der Ironman in Zürich war wohl nur als Test der Radperformace gedacht aber wer steigt schon aus solange er in Führung liegt.
Ein Interview zum IM Zürich (allerdings in Schweizerdeutsch ) gib's hier
massi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2014, 15:29   #24
maifelder
Szenekenner
 
Benutzerbild von maifelder
 
Registriert seit: 17.10.2006
Ort: am Hexenturm
Beiträge: 12.202
Zitat:
Zitat von massi Beitrag anzeigen
Ein Interview zum IM Zürich (allerdings in Schweizerdeutsch ) gib's hier
Kann man aber gut verstehen.

Mal ne andere Frage, warum steht der Bericht in Hochdeutsch auf der Seite und das Video auf Schweizerdeutsch?
Ist das immer so, wäre es nicht konsequent, das auch in schweizerdeutsch zu schreiben?
maifelder ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:45 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Bike24 GmbH
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.