Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Swimsmooth - Seite 3 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Schwimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 03.01.2018, 01:41   #17
schnodo
Szenekenner
 
Benutzerbild von schnodo
 
Registriert seit: 28.10.2011
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.004
Zitat:
Zitat von Kido Beitrag anzeigen
Aber das sie nichts für blutige Anfänger bieten stimmt so nicht:
http://www.swimsmooth.com/beginnertips.php
http://www.swimsmooth.com/learn2swim.html
Tatsache. Jetzt wo Du's erwähnst, erkenne ich, dass ich den Trailer auch schon gesehen habe. Für diesen Zweig ihres Angebots machen sie aber so gut wie keine Werbung. Ich schaue tatsächlich seit Jahren jede Woche in den Newsletter und folge auch mal den Links und bin somit, glaube ich, relativ gut auf dem Laufenden, was sie gerade so treiben.

Zitat:
Zitat von Kido Beitrag anzeigen
Allerdings darf dann aber auch wieder die Frage gestattet sein, ob so ein blutiger Anfänger, der noch nicht mal ne 50m Bahn schafft sich überhaupt als erstes mit so einem Thema auseinander setzt oder ob so jemand nicht erst einmal nur Schwimmen geht.
Es kommt auf den Anfänger an. Wenn es jemand ist, der so kopfgesteuert wie ich daher kommt, dann setzt der keinen Fuß ins Wasser, ohne vorher einen Plan zu haben. "Erst einmal nur Schwimmen gehen" - da hätte ich den Kopf geschüttelt und mich gewundert, wie man überhaupt auf eine solch abstruse Idee kommt.

Mein eher entspannter Zugang zum Schwimmen hat sich erst im Lauf der Zeit entwickelt, nachdem ich eigentlich weit über dem Punkt hinaus war, den ich mir als Ziel gesetzt hatte und nachdem ich bemerkte, dass Schwimmen ein ganz wunderbarer Selbstzweck ist, der keiner zusätzlichen Motivation bedarf.
__________________
Nothing is impossible for the man who doesn't have to do it himself.
A. H. Weiler
schnodo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2018, 19:50   #18
mcbert
Szenekenner
 
Benutzerbild von mcbert
 
Registriert seit: 25.02.2012
Beiträge: 317
Inspiriert durch den Faden hier und natürlich eh grad auf Trainingsplansuche bin ich heute mal einen SS Plan geschwommen. Fragt mich nicht welcher aber ich glaub der ist aus dem intermediate Programm.

Sehr Spielzeug lastig (musste die Flossen erst suchen) aber hat sehr viel Spaß gemacht.
Gutes Gefühl für Rotation und Wasserlage inklusive.

Und so sah er aus:


Evtl. mach ich noch ein paar aus dem Programm.
Die nächsten sind mit weniger Plastikzeugs, was ich lieber mag.
mcbert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2018, 13:36   #19
Kido
Szenekenner
 
Benutzerbild von Kido
 
Registriert seit: 10.06.2007
Ort: nähe Odenwald
Beiträge: 857
Da hier in letzter Zeit wenig geschrieben wurde wollte ich einfach mal wieder was zu dem Thema schreiben.

Wer sich in das Thema noch nicht so rein gearbeitet hat könnte hier vielleicht fündig werden, denn ich wollte einfach mal einen klassiker los werden.

Die "Red Mist Session":
Dabei handelt es sich um eine Ausdauereinheit über eine gesamtlänge von 4km. Geschwommen wird diese unterteilt in 10x400m Intervalle. Und so sieht das Programm aus:
  • 4x400m mit einer Durchgangszeit CSS+6s
  • 3x400m mit einer Durchgangszeit CSS+5s
  • 2x400m mit einer Durchgangszeit CSS+4s
  • 1x400m mit einer Durchgangszeit CSS+3s

Das ganze richtet sich wie so oft nach der CSS Zeit die man schon in etwa kennen sollte, wenn man das zum ersten mal schwimmt.

Kurze Wiederholung zur CSS: Abkürzung für "Critical Swim Speed". Was beim Radfahren die Stundenleistung bzw. FTP ist, ist die CSS das Gegenstück beim Schwimmen und soll die 1500m WK Zeit entsprechen. Wobei die CSS selbst als Durchschnitt auf 100m angegeben wird. Beispiel: Wenn man für 1000m 20min braucht wäre die CSS 2:00min.

Das ist neben einer weiteren Ausdauereinheit in der Woche einer meiner Key Sessions und auch Lieblingseinheiten.
Diese sieht auf den ersten Blick nicht sonderlich herausfordernd aus wenn man regelmäßig und oft schwimmt, wirkt aber sehr ermüdend. Da man hier mit der CSS als Vorgabe die Intervalle Progressiv schwimmt, werden hier die Zurückhaltung am Anfang und somit das Pacing geschult. Hintenraus wird es immer schneller und durch die kummulierte Ermüdung wird auch ein WK und damit das "Durchhaltevermögen" gut simuliert.
Diese Einheit ist also wirklich sehr fordernd und bringt ne Menge. Geschwommen wird sie einmal die Woche und man steigert sich von Woche zu Woche um jeweils 1s. Wer das schafft ist schon recht gut.

Die Einheit liefert weiterhin ein super Feedback von seiner aktuellen CSS was einen Test quasi überflüssig macht.

Dies ist wie gesagt einer meiner Kern Einheiten und ich schwimme sie quasi auch einmal die Woche und macht ne Menge Spaß und ist meine Empfehlung Nummer eins wenn man nach einer Ausdauereinheit/Programm sucht. Würde ich einem reinen Dauerschwimmen immer vorziehen.



Eine abgeschwächte Form des Ganzen ist die "Pink Mist Session". Hier werden die Intervalllängen einfach auf 300m gekürzt, womit man dann auf 3000m Gesamtlänge kommt. Auch eine super Einheit, wenn man nicht so oft schwimmen geht oder eben in die RMS rein zu kommen.
Kido ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2018, 14:20   #20
Mirko
Szenekenner
 
Benutzerbild von Mirko
 
Registriert seit: 15.09.2012
Beiträge: 4.692
Zitat:
Zitat von Kido Beitrag anzeigen
Red Mist Session.
Ich find die Einheit auch klasse! Muss ich auch bald mal wieder machen! Ich glaub ich hab die allerdings bisher immer verkürzt (6x400) geschwommen. Schwierig finde ich besonders das Treffen der richtigen Pace. Ich hab da ganz wenig Gefühl für. Beim Laufen kann ich schon schwer abschätzen wie schnell ich gerade bin, beim Schwimmen scheitere ich daran aber komplett.

Die Spanne zwischen Vollgas und locker ist da bei mir auch viel näher zusammen. Während sich 1:40 min/100m zu Beginn anfühlt wie locker planschen muss ich bei 1:30 schon ziemlich beißen.

Mein Trainer schreibt mir regelmäßig Pacing-Übungen auf, das ist immer witzig wie übel ich da daneben liege. (10x 50m, jeden 1 Sekunde schneller als der letzte z.B.)
Mirko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2018, 18:31   #21
FlyLive
Szenekenner
 
Benutzerbild von FlyLive
 
Registriert seit: 10.02.2008
Beiträge: 4.595
Zitat:
Zitat von Kido Beitrag anzeigen

Die "Red Mist Session":
Dabei handelt es sich um eine Ausdauereinheit über eine gesamtlänge von 4km. Geschwommen wird diese unterteilt in 10x400m Intervalle. Und so sieht das Programm aus:
  • 4x400m mit einer Durchgangszeit CSS+6s
  • 3x400m mit einer Durchgangszeit CSS+5s
  • 2x400m mit einer Durchgangszeit CSS+4s
  • 1x400m mit einer Durchgangszeit CSS+3s

Das ganze richtet sich wie so oft nach der CSS Zeit die man schon in etwa kennen sollte, wenn man das zum ersten mal schwimmt.
.
Wie viele Einheiten pro Woche sollte man schwimmen, damit so ein Programm Sinn macht ?
Es kommt mir sehr eintönig vor und unterscheidet sich nur duch die 20-30 Sekunden Pause vom Dauerschwimmen.
Was anderes als kraulen ist ja scheinbar auch nicht drin.

Keine meiner Trainingseinheiten war so wenig abwechslungsreich gestaltet, wie diese.
Ich möchte mehr Abwechslung.
FlyLive ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2018, 18:43   #22
schnodo
Szenekenner
 
Benutzerbild von schnodo
 
Registriert seit: 28.10.2011
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.004
Zitat:
Zitat von FlyLive Beitrag anzeigen
Es kommt mir sehr eintönig vor und unterscheidet sich nur duch die 20-30 Sekunden Pause vom Dauerschwimmen.
Das Set soll auch nicht unterhaltsam sein, sondern körperlich und geistig zermürbend. Es soll Dich befähigen, durch Abhärtung länger schneller zu schwimmen.

__________________
Nothing is impossible for the man who doesn't have to do it himself.
A. H. Weiler
schnodo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2018, 18:51   #23
triconer
Szenekenner
 
Registriert seit: 12.01.2013
Ort: Hohenlohe
Beiträge: 956
Zitat:
Zitat von FlyLive Beitrag anzeigen
Wie viele Einheiten pro Woche sollte man schwimmen, damit so ein Programm Sinn macht ?
Es kommt mir sehr eintönig vor und unterscheidet sich nur duch die 20-30 Sekunden Pause vom Dauerschwimmen.
Was anderes als kraulen ist ja scheinbar auch nicht drin.

Keine meiner Trainingseinheiten war so wenig abwechslungsreich gestaltet, wie diese.
Ich möchte mehr Abwechslung.
Auch eines meiner oder das Lieblingsprogramm. Oft schwimme ich es sogar in Wochen, wo ich weniger zum Schwimmen komme. Wie Kido schon erwähnte, da ist alles drin. Es dient mir dazu, meine Leistung zu halten und den Stand zu überprüfen.
Man könnte es auch als Jungbrunnen bezeichnen, wenn man sadistisch veranlagt ist. Und es präzise umsetzen kann. Das finde ich eigtl. die höchste Kunst daran.
Es ist ne harte Nuss und eigtl. gar nicht so eintönig wie es klingt. Durch das immer schneller werdenden Tempo wird es ab dem 6ten richtig flott.
für mich sind die ersten 4 am spannendsten. Tempomäßig eher mau. Man muss sich also gut zügeln. Wenn man es da überzieht, rächt sich das hintenraus immens.
triconer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2018, 18:55   #24
Mirko
Szenekenner
 
Benutzerbild von Mirko
 
Registriert seit: 15.09.2012
Beiträge: 4.692
Zitat:
Zitat von FlyLive Beitrag anzeigen
Was anderes als kraulen ist ja scheinbar auch nicht drin.
.
Mit das Schönste daran ist doch das der ganze unnötige Quatsch fehlt
Mirko ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:40 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Bike24 GmbH
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.