Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Schwimmtraining für absolute Anfängerin - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Schwimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 16.10.2017, 20:42   #1
Tri-Newbie
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 28.07.2017
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 34
Schwimmtraining für absolute Anfängerin

Hallo!

Wie der Titel schon sagt, bin ich ein sehr sehr schlechter Schwimmer.
Damit ihr mir glaubt, hier ein paar Daten:

100m in 2:39
1000m in 29:irgendwas
1500 in 44:irgendwas.

Zu meiner Ausrede:
Angefangen, Kraulen zu lernen, habe ich erst im Juli diesen Jahres.
Vorherige Eigenversuche sind grandios gescheitert. Obendrein bin ich noch sehr schwer und leider ein ganz krasser Grobmotoriker.
Seit Juli mache ich einen Kurs, der 1x die Woche stattfindet.
Für meine Verhältnisse habe ich große Fortschritte gemacht, dennoch ist der aktuelle Stand unterirdisch.

Nun habe ich nach langem hin und her überlegt, dass es besser wäre, nächstes Jahr nur Sprints zu machen (wegen Gewicht besser derzeit kein Lauftraining) und vielleicht ein paar Jederman-Radrennen. Der Vorteil wäre, dass ich im Winter nicht unbedingt Laufen und Radfahren müsste. Was den Vorteil hätte, dass ich öfter Schwimmen könnte.

Auf was ich auf keinen Fall verzichtet möchte ist mein Krafttraining 3x die Woche. Zum einen, weil beide Orthopäden, bei denen ich mal wegen meines Rückens war, das angeraten haben, zum anderen, weil ich festgestellt habe, dass es mir gut tut.

Nun endlich zur Frage:

1. wieviel Schwimmtraining würdet ihr zusätzlich zum Kurs empfehlen? 3x oder gar 4 oder 5x?

2. wie oft sollte ich Intervalltraining einbauen (Techniktraining wird natürlich immer gemacht!)

3. wie lange sollten Intervalle bei so einem Anfänger wie mir sein?

4. wie lange sollte so eine Trainingseinheit sein (derzeit schwimme ich 1000 bis 1200m pro Training)

5. falls jemand in BS Schwimmvereine kennt, bei denen auch erwachsene Anfänger wie ich noch unterkommen, kann sich gerne melden.

Wer bis hierher gelesen hat, vielen Dank für Eure Geduld und eventuelle Antworten.

Tri-Newbie
Tri-Newbie ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2017, 21:01   #2
Alteisen
Szenekenner
 
Benutzerbild von Alteisen
 
Registriert seit: 10.09.2013
Beiträge: 904
Ich würde 2 mal zusätzlich schwimmen. Dann kann man die Übungen aus dem Kurs wiederholen.
Intervalltraining würde ich auf keinen Fall machen. Die Technik liegt bei der Schwimmzeit vermutlich noch so sehr im Argen, dass Du bestenfalls eine schlechte Technik hektischer schwimmst. Das ist eher kontraproduktiv.
Zeitlich langt wahrscheinlich eine Stunde pro Training mit den entsprechenden Pausen zwischen den Übungen. Die sind vermutlich anstrengend genug, dass nach der Stunde dann auch der Akku leer ist.
Viel Erfolg !
Alteisen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2017, 21:37   #3
Mirko
Szenekenner
 
Benutzerbild von Mirko
 
Registriert seit: 15.09.2012
Beiträge: 2.923
Ich weiss nicht, wie du zum Triathlon gekommen bist und welche Priorität er für dich hat, aber dein training über den Winter würde dich so wie vorgesehen zwar fitter machen aber nicht gut auf einen Triathlon vorbereiten. Ich würde für den Anfang walken und kurze Jogging-Phasen zwischen drin einbauen. Wenn nix weh tut kann es nicht so schlimm sein. Auch das Rad Fahren sollte nicht ganz ausfallen im Winter.

Aber zu deinen Fragen:
Ich würde schon ab und zu Intervalle machen. Ich denke höchstens bis 25 Meter am Anfang mit langen Pausen dazwischen. Zum Einstieg vielleicht auch nur abstossen und eine halbe Bahn Vollgas und dann locker weiter. Selbst wenn du die Intervalle mit schlechter Technik schwimmst bekommst du die Kraft um dann auch mit korrekter Technik schneller zu schwimmen. Ausserdem macht es Spass und gabz wichtig für uns ohne waschbrettbauch: es verbrennt viel mehr Kalorien. Vielleicht ist das nur bei mir so, aber ich glaube durch das schnelle schwimmen wird auch mein Gefühl für das ganze Schwimmen besser.

Ich möchte aber dazu sagen, dass ich das jetzt nur aus dem Bauch heraus so beantworte. Wirklich Ahnung haben hier zum Beispiel macoio und Keko. Die geben bestimmt bessere Tipps.

Achso zur Trainingsdauer: So lange du noch einigermaßen sauber schwimmen kannst und Spass dran hast. Ich bin auch meistens so knapp eine Stunde im Wasser. Letztens auch mal 1,5. Das müsste ich aber nicht immer haben.

Geändert von Mirko (16.10.2017 um 21:46 Uhr).
Mirko ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2017, 22:13   #4
schnodo
Szenekenner
 
Benutzerbild von schnodo
 
Registriert seit: 28.10.2011
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 3.591
Um ein Gefühl fürs Wasser zu bekommen, sollte man lieber öfter statt länger schwimmen. Also beispielsweise lieber viermal in der Woche 30 Minuten als zweimal eine Stunde. Ich würde so oft schwimmen, wie es sich einrichten lässt und die einzelne Einheit dann so lange wie Du Spaß daran hast und Dich gut konzentrieren kannst.

Was Du vermeiden solltest, ist "garbage yardage" also einfach nur drauflos schwimmen, ohne darüber nachzudenken, was Du jetzt gerade erreichen willst oder worauf Du einen Fokus setzt. Da gewöhnt man sich Technikfehler an, die man hinterher nur sehr schwer wieder loswird.

Ich bin kein Freund von Intervallen mit schlechter Technik, das kann auf die Gelenke gehen. Ich habe mir durch übertriebenen Krafteinsatz bei übler Technik ein Impingement-Syndrom in der Schulter zugezogen, mit dem ich einige Zeit zu schaffen hatte. Da wäre ich an Deiner Stelle also vorsichtig und würde lieber mal Deinen Kursleiter oder Kursleiterin dazu befragen. Es ist nicht jede(r) eine robuste Maschine wie Mirko.

Ach ja: Nicht nur kraulen! Auch mal andere Lagen einstreuen. Das hilft beim Wassergefühl, beugt einseitiger Belastung vor, macht den Kopf frei und wirkt sich auch positiv aufs Kraulschwimmen aus.

Für mich ist Schwimmen ist das Schönste überhaupt. Viel Erfolg!
__________________
Nothing is impossible for the man who doesn't have to do it himself.
A. H. Weiler
schnodo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2017, 22:14   #5
chris.fall
Keko-Bezwinger
 
Benutzerbild von chris.fall
 
Registriert seit: 11.03.2009
Ort: Browntown
Beiträge: 2.309
Moin,

Zitat:
Zitat von Tri-Newbie Beitrag anzeigen
Vorherige Eigenversuche sind grandios gescheitert.
Das tun die Selbstlernversuche von Triathleten meistens. Nur haben wenige dieser Autodidakten so viel Selbstreflektion wie Du sich das auch einzugestehen
Mit dem Kurs, den Du besuchst (Ist es der von SportTREND?) hast Du definitv schon mal eine gute Entscheidung getroffen!


Zitat:
Zitat von Tri-Newbie Beitrag anzeigen
Obendrein bin ich noch sehr schwer
Keine Sorge, das macht beim Schwimmen so gut wie gar nichts aus.

Zitat:
Zitat von Tri-Newbie Beitrag anzeigen
und leider ein ganz krasser Grobmotoriker.
Das ist beim Schwimmen lernen schon eher ein Problem

Zitat:
Zitat von Tri-Newbie Beitrag anzeigen
Seit Juli mache ich einen Kurs, der 1x die Woche stattfindet.
Für meine Verhältnisse habe ich große Fortschritte gemacht, dennoch ist der aktuelle Stand unterirdisch.
Hab' bitte etwas Geduld. Beim Schwimmen lernen musst Du viel langfristiger denken. Ich habe meine halbe Kindheit/Jugend in einem Schwimmverein verbracht, und würde nicht behaupten, dass ich ein guter Schwimmer bin...

Wenn Du Fortschritte machst, ist erst mal alles gut!

Zitat:
Zitat von Tri-Newbie Beitrag anzeigen
Nun habe ich nach langem hin und her überlegt, dass es besser wäre, nächstes Jahr nur Sprints zu machen (wegen Gewicht besser derzeit kein Lauftraining)
Ich halte es bei zwei Einschränkungen für ein Gerücht, dass Laufen bei Übergewicht schädlich ist.


Zitat:
Zitat von Tri-Newbie Beitrag anzeigen
Der Vorteil wäre, dass ich im Winter nicht unbedingt Laufen und Radfahren müsste. Was den Vorteil hätte, dass ich öfter Schwimmen könnte.
Aber den Nachteil hätte, dass Du nach dem Winter zwar viel geschwommen wärst, es aber immer noch nicht wesentlich besser könntest UND gleichzeitig wärst Du in den beiden anderen Disziplinen mangels Training noch schlechter geworden Die Erfahrung, dass Schwimmtraining ohne Anleitung wenig bis gar nichts bringt, hast Du ja schon gemacht.

Zitat:
Zitat von Tri-Newbie Beitrag anzeigen
1. wieviel Schwimmtraining würdet ihr zusätzlich zum Kurs empfehlen? 3x oder gar 4 oder 5x?
Wenn Du ohne Anleitung/Trainer schwimmst, würde ich Dir eine/höchstens zwei zusätzliche Einheiten empfehlen. Sonst schleifen sich die Technikfehler mangels Korrektur nur ein, und Du wirst sie ganz schwer wieder los. Denn bei den von Dir genannten Zeiten hast Du bei der Technik garantiert noch viel Luft für Verbesserungen!

Wenn es Dein Ziel ist, Triathlon zu machen, solltest Du auch alle drei Disziplinen trainieren

Zitat:
Zitat von Tri-Newbie Beitrag anzeigen
2. wie oft sollte ich Intervalltraining einbauen (Techniktraining wird natürlich immer gemacht!)
In einem vernünftigen Schwimmtraining werden IMMER NUR Intervalle geschwommen. Und Techiktraining bringt ohne Traininer wenig. Denn die Übungen sollten eigentlich immer zu jeweiligen "Baustellen" passen und es bedarf eigentlich auch immer der ständigen Rückmeldung, damit es dann auch besser wird.

Zitat:
Zitat von Tri-Newbie Beitrag anzeigen
3. wie lange sollten Intervalle bei so einem Anfänger wie mir sein?
Das lässt sich so pauschal nicht sagen.

Zitat:
Zitat von Tri-Newbie Beitrag anzeigen
4. wie lange sollte so eine Trainingseinheit sein (derzeit schwimme ich 1000 bis 1200m pro Training)
Das passt IMHO schon ganz gut. An seiner Technik kann man nur feilen, wenn man noch einigermaße frisch ist. Und "die Technik" sollte mMn im Moment Dein Hauptaugenmerk sein.

Zitat:
Zitat von Tri-Newbie Beitrag anzeigen
5. falls jemand in BS Schwimmvereine kennt, bei denen auch erwachsene Anfänger wie ich noch unterkommen, kann sich gerne melden.
Da kann ich Dir meinen Schwimmverein empfehlen: Pro Woche vier Trainingszeiten für Erwachsene, immer mehrere Bahnen so dass für sich jede Leistungsklasse auch immer eine Bahn findet. Einen Trainer, der sich auch um Anfänger kümmert, habe wir allerdings nur einmal in der Woche (An den anderen Tagen haben wir zwar auch immer einen Trainer, aber das ist dann eher ein Angebot für Leute die schon einen schwimerischen Hintergrund haben. Da kann/muss man dann auf einer unserer freien Bahnen schwimmen)

Das Triathlon Team Braunschweig und der Post SV hatten mal sehr gute und kompetente Trainer, die sich speziell um Triathleten gekümmert haben. Die sind jetzt meines Wissens aber alle bei der SSG oder haben eine Familie gegründet. => Es kann bei der Vorgeschichte sein, dass "die Neuen" auch sehr gut sind, aber die kenne ich eben nicht.

Zitat:
Zitat von Tri-Newbie Beitrag anzeigen
Wer bis hierher gelesen hat, vielen Dank für Eure Geduld und eventuelle Antworten.
dito

Viele Grüße,

Christian
__________________
Zitat:
Zitat von wieczorek Beitrag anzeigen
(...) Foren lesen macht langsam...

Geändert von chris.fall (16.10.2017 um 22:23 Uhr).
chris.fall ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2017, 22:33   #6
Tri-Newbie
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 28.07.2017
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 34
Zitat:
Zitat von chris.fall Beitrag anzeigen
Mit dem Kurs, den Du besuchst (Ist es der von SportTREND?) hast Du definitv schon mal eine gute Entscheidung getroffen.
Der Kurs ist in Gliesmarode. Ich mache mittlerweile den Aufbaukurs. Er heißt „Sportschwimmen“. Naja. im ersten Kurs haben wir Brust, Kraul und Rücken gemacht. Jetzt Kraul und Delfin. Für Letzeres bin ich wirklich zu doof.


LG Tri-Newbie
Tri-Newbie ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2017, 22:58   #7
chris.fall
Keko-Bezwinger
 
Benutzerbild von chris.fall
 
Registriert seit: 11.03.2009
Ort: Browntown
Beiträge: 2.309
Moin,

Zitat:
Zitat von Tri-Newbie Beitrag anzeigen
Jetzt Kraul und Delfin. Für Letzeres bin ich wirklich zu doof.
also darüber brauchst Du Dir nun wirklich keine Gedanken zu machen! Denn das ist wirklich nicht einfach.


Munter bleiben,

Christian
__________________
Zitat:
Zitat von wieczorek Beitrag anzeigen
(...) Foren lesen macht langsam...
chris.fall ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2017, 07:11   #8
triti
Szenekenner
 
Registriert seit: 26.05.2013
Beiträge: 323
Frag doch mal Vereine in der Nähe ob Sie Kurse haben. Unser Verein bietet extra Training für so Luschen wie mich an. Ich bin zwar immer noch eine Lusche, aber nicht mehr der Letzte der aus dem Wasser kommt...
__________________
Saison 2017
18.03 BRM200 Siegen (Radmarathon)
01.04 BRM300 Münster (Radmarathon)
06.05 BRM400 Münster (Radmarathon)
11.06 Bonn Triathlon (MD)
18.06 Triathlon Voerde (OD)
24.06 Europalauf (HM)
03.09 Triathlon Xanten (OD)
11.09 Paris/Hamburg (Radmarathon)
triti ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:48 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Bike24 GmbH
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.