Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Air Compression - Geräte und Erfahrungen? - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Allgemein > Ernährung und Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 24.11.2017, 11:04   #1
derpuma
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 17.12.2013
Beiträge: 34
Air Compression - Geräte und Erfahrungen?

Bin mir nicht sicher, ob das hier schon Thema war.

Kompression in Sachen Bekleidung wurde hier ja schon das ein oder andere Mal ausführlich durchgekaut.

Schon seit einigen Jahren hab ich mich jetzt immer mal wieder auf dem Gerät der medizinischen Kompression mittels Luftdruck umgeschaut. Bislang immer vom für mich zu hohen Preis von weit über 1000 US$ abgeschreckt, bin ich dann irgendwann auf die Firma air-relax.com aufmerksam geworden. Im Vergleich zu anderen Mitbewerbern wie Normatec (1500US$) oder Rapid Reboot (1000US$), bieten die Ihre Geräte im Bereich um die 400US$ an. Da hab ich dann erstmals ernsthaft überlegt mal so ein Teil zu testen.

Die Jungs von Tri-Mag hatten jetzt unlängst einen Artikel (Test) des Air-Relax Gerätes publiziert: https://tri-mag.de/equipment/air-rel...xistest-143619

Dort wird erwähnt, dass es jetzt wohl einen deutschen Vertrieb über air-relax.de zu geben scheint. Dort werden die Geräte zum Preis von ca 650,- Euro angeboten.

Hatte mich jetzt die vergangenen Tage nochmal ausführlicher damit befasst und auch andere Reviews und Tests gelesen und dabei erfahren, dass es die Geräte auch auf e-bay.de, direkt aus dem Herstellerland, zu einem Bruchteil des Preises und mit wesentlich mehr Zubehör zu kaufen gibt.

Alternative zu Air-Relax auf e-bay.de (baugleich)

Selbst mit Versand und Einfuhrumsatzsteuer wäre man hier im Bereich von 250,- Euro, also rund 390,- Euro günstiger.

Zwei Test die mir scheinbar relativ unabhängig sind gibt es hier:

http://www.thomasgerlach.com/2016/08...ery-boots.html

http://athletictechreview.com/2017/0...-vs-air-relax/

Jemand hier, der schonmal eigene Erfahrungen mit Air Compression gemacht hat?
derpuma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 14:47   #2
iChris
Szenekenner
 
Benutzerbild von iChris
 
Registriert seit: 29.08.2013
Beiträge: 550
Ich hole den thread nochmal raus.
Hast du dich für ein Produkt entschieden und kannst vielleicht über erste Erfahrungen berichten?
__________________
http://www.christianschneble.de
iChris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 15:09   #3
LidlRacer
Szenekenner
 
Benutzerbild von LidlRacer
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 11.220
Bei persönlichen Erfahrungen können Plazeboeffekte eine große Rolle spielen.

Ich fände da seriöse Studien interessanter. Habe nur kurz gegoogelt und diesen kritischen Artikel mit Link zu einer Studie gefunden, in der keine signifikante Erholungswirkung nachgewiesen werden konnte:
https://www.runnersworld.com/health-...ec-to-the-test

Keine Ahnung, ob es andere Studien gibt, die zu anderen Ergebnissen kommen und evtl. für Triathleten aussagekräftiger sind ...
LidlRacer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 16:46   #4
Michael Skjoldborg
Szenekenner
 
Benutzerbild von Michael Skjoldborg
 
Registriert seit: 10.10.2009
Ort: Holstebro, Danmark
Beiträge: 1.792
Ich habe mir so'n Kompressionsteil für 2 Monate ausleihen können. Um es kurz zu machen: Ich habe keinen Effekt merken können, egal welches der Programme und mit welcher Intensität der Apparat lief.
Einzig die Tatsache, dass meine Frau mich mehr in Ruhe gelassen hat, weil sie sehen konnte, dass ich gerade "verhindert war", hat zu einer gesteigerten Erholung beigetragen. Das kann ja aber auch schon ein Kaufgrund sein.

Bias denne, Michael
Michael Skjoldborg ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2018, 06:28   #5
iChris
Szenekenner
 
Benutzerbild von iChris
 
Registriert seit: 29.08.2013
Beiträge: 550
Zitat:
Zitat von LidlRacer Beitrag anzeigen
Bei persönlichen Erfahrungen können Plazeboeffekte eine große Rolle spielen.

Ich fände da seriöse Studien interessanter. Habe nur kurz gegoogelt und diesen kritischen Artikel mit Link zu einer Studie gefunden, in der keine signifikante Erholungswirkung nachgewiesen werden konnte:
https://www.runnersworld.com/health-...ec-to-the-test

Keine Ahnung, ob es andere Studien gibt, die zu anderen Ergebnissen kommen und evtl. für Triathleten aussagekräftiger sind ...
Interessieren würde mich halt auch ob die Preisunterschiede von den "noname" Produkten zu Normatec den Mehrpreis wert sind.
__________________
http://www.christianschneble.de
iChris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2018, 10:12   #6
derpuma
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 17.12.2013
Beiträge: 34
Zitat:
Zitat von LidlRacer Beitrag anzeigen
Ich fände da seriöse Studien interessanter. Habe nur kurz gegoogelt und diesen kritischen Artikel mit Link zu einer Studie gefunden, in der keine signifikante Erholungswirkung nachgewiesen werden konnte:
https://www.runnersworld.com/health-...ec-to-the-test
Erholung ist ja nicht gleich Erholung... In der Studie wurde ja bewusst exzentrisch trainiert, um die Muskulzellen zu "zerstören"... Sprich der Muskelkater provoziert. Ich glaube auch, dass das Gerät dazu nicht taugt.

Was es meiner Meinung nach aber tut, ist es den Stoffwechsel in den Bereichen anzukurbeln und somit Ablagerungsprodukte in der Muskulatur besser abtransportiert werden können wie sie aufgrund von Ausdauerleistungen ja oft massig vorhanden sind.


Zitat:
Zitat von Michael Skjoldborg Beitrag anzeigen
Ich habe mir so'n Kompressionsteil für 2 Monate ausleihen können. Um es kurz zu machen: Ich habe keinen Effekt merken können, egal welches der Programme und mit welcher Intensität der Apparat lief.
Einzig die Tatsache, dass meine Frau mich mehr in Ruhe gelassen hat, weil sie sehen konnte, dass ich gerade "verhindert war", hat zu einer gesteigerten Erholung beigetragen. Das kann ja aber auch schon ein Kaufgrund sein.

Bias denne, Michael

Ich habe mir ein Gerät über ebay aus Südkorea bestellt. Lieferung und Abwicklung problemlos. Inkl. Umsatzeinfuhr keine 300 Euro, Zoll fällt nicht an. Hab es jetzt seit kurz vor Weihnachten.

http://www.ebay.de/itm/162516468301?...84.m1436.l2649

Zum Gerät: Es tut soweit was es soll. Die Presiunterschiede zu den teuren Geräten sind nicht gerechtfertigt. Siehe beispielsweise Recovery Pump. In USA für knapp 1000$ sind die Geräte als Noname in Asien für rund 200$ bestellbar.

Ich finde die Massage sehr angenehm und nutze es momentan fast täglich. Ob es sich positiv auf meine Regeneration auswirkt kann ich nicht beurteilen, dazu trainiere ich momentan nicht intensiv genug. Das die Durchblutung gesteigert wird ist offensichtlich und das spürt man auch deutlich. Ebenso das die Lymphe gut zirkuliert. Ich finde die Massage als sehr sehr angenehm und die Beine fühlen sich danach gut an. Aber alles nur reines Gefühl. An Leistung oder Zeiten kann ich das wie erwähnt nicht festmachen.

Was mir allerdings unmittelbar nach 3-4 Anwendungen aufgefallen ist. Ich hatte Probleme mit meinen Achillessehnen (leichtes Brennen beim Laufen). Seitdem ich die Kompression mache sind die Probleme nahezu ganz verschwunden. Das hat mich sehr überrascht, dafür hatte ich mir das Gerät nämlich eigentlich garnicht zugelegt...

Für mich persönlich hat das Gerät zu dem relativ günstigen Preis einen Mehrwert. Am Ende muss das natürlich jeder für sich selbst entscheiden.

Geändert von derpuma (28.01.2018 um 10:20 Uhr).
derpuma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2018, 14:02   #7
LidlRacer
Szenekenner
 
Benutzerbild von LidlRacer
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 11.220
Zitat:
Zitat von derpuma Beitrag anzeigen
... und das spürt man auch deutlich. Ebenso das die Lymphe gut zirkuliert.
Echt? Wie spürt man das? Ich bin mir im ganzen Leben noch nicht der Zirkulation der Lymphe bewusst geworden.
LidlRacer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2018, 19:56   #8
derpuma
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 17.12.2013
Beiträge: 34
Zitat:
Zitat von LidlRacer Beitrag anzeigen
Echt? Wie spürt man das? Ich bin mir im ganzen Leben noch nicht der Zirkulation der Lymphe bewusst geworden.
Okay diesbezüglich eventuell nicht ganz klar ausgedrückt. Das sieht man deutlich und kann es auch mit dem Maßband gut nachmessen. Nach nem 30-35km Lauf hab ich relativ oft sehr viel Flüssigkeit im Gewebe der Beine. Das liegt in erster Linie daran, dass ich beim langen Lauf nicht genügend Flüssigkeit zuführen kann (gerade im winter hab ich oft gar nichts zu trinken dabei) und somit die Elektrolyte mehr Ausschwemmung erfahren. Der Effekt der Osmose zieht dann förmlich nach der Aktivität das Wasser zurück ins Gewebe. Es ist erstaunlich wie schnell man das mit dem Teil wieder weg bekommt.
derpuma ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:39 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Bike24 GmbH
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.