Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Das Vitamin D Problem - Seite 2 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Allgemein > Ernährung und Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 14.03.2012, 13:21   #9
pinkpoison
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Megalodon Beitrag anzeigen
So, heute habe ich das Ergebnis des kürzlich duchgeführten Vitamin D Tests erhalten.

Meine Halsprobleme haben sich zwar leicht gebessert, ich habe aber trotz der mehrwöchigen Einnahme nur einen Wert von 16 ng/ml.

Was sagt mir das jetzt? Das 1000 IE Pillepalle sind bei einem Mangel, wie PP das schon angeführt hat ? Aber was ist dann die richtige Dosis bei diesem Ausgangswert ?
Hiho Megadolon, Herr der sieben Meere!

Bei einem Wert von 16 ng/ml gibts im Grunde nur eine Strategie: Nimm für 8 Wochen eine tägliche Dosis von 10.000 iE ein und geh dann wieder zum Doc und lass messen.m Diese Strategie ist die von Vitamin-D-Forscher-Guru Holick vorgeschlagene Vorgehensweise bei dratsisch tiefen Werten. Ab Anfang Mai (dann gibts in unseren Breiten wieder genug UVB-Strahlung) in der Mittagszeit möglichst viel Haut der Sonne präsentieren (ohne aber Sonnenbrand zu holen!) und nach absprache mit Deinem Doc an trüben Tagen ggfls. weiter substituieren bis der Wert wieder passt.

Wenn Du Details zu Vitamin D und wie man seinen 25(OH)D-Spiegel in den Bereich von 40-60 bringt wissen willst, so schau mal hier.

Robert
  Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2012, 13:23   #10
pinkpoison
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von MatthiasR Beitrag anzeigen
Nein, damit hat sich hier noch nie jemand befasst.

Ich stelle mir gerade die Reaktion von pinkpoison zum (Nicht-)Zusammenhang zwischen 'vollwertig' und 'Frischkornbrei' vor.

Gruß Matthias
Nein - tu das besser nicht .... wir wollen doch immer schön brav im Bereich der Positive Vibrations bleiben... ;-)
  Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2012, 16:53   #11
Lui
Szenekenner
 
Registriert seit: 03.11.2009
Beiträge: 4.757
Zitat:
Zitat von Megalodon Beitrag anzeigen
Ich denke nicht, dass die Ernährung eine Rolle spielt

Aber die Ernährung kann insgesamt eine Rolle spielen. Ich bin selbst nie erkältet. Kann auch Zufall sein, daß ich auf meine Ernährung achte und nie erkältet werde.
Lui ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2012, 17:05   #12
pinkpoison
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Lui Beitrag anzeigen
Aber die Ernährung kann insgesamt eine Rolle spielen. Ich bin selbst nie erkältet. Kann auch Zufall sein, daß ich auf meine Ernährung achte und nie erkältet werde.
Wenn er einen 25(OH)D-Wert von 16 ng/ml hat, dann braucht man sich über Ernährungsfinetuning keine Gedanken zu machen. Dann liegt es extrem nahe, dass die Ursache seiner Infektanfälligkeit in seinem D-Mangel zu suchen ist.

Werte unter 20 sind als Mangel definiert, Werte unter 30 als unzureichende Versorgung. Da muss schleunigst gehandelt werden.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2012, 20:27   #13
Megalodon
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.02.2009
Beiträge: 1.979
Das Vitamin D Problem

tbc tbc
Megalodon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2012, 20:32   #14
Lui
Szenekenner
 
Registriert seit: 03.11.2009
Beiträge: 4.757
Zitat:
Zitat von Megalodon Beitrag anzeigen
tbc tbc
?
Nix raff.
Lui ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2012, 20:34   #15
Megalodon
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.02.2009
Beiträge: 1.979
Zitat:
Zitat von Lui Beitrag anzeigen
?
Nix raff.
Hier sollen die Beiträge aus dem anderen Thread reingeschoben werden. Dort werden sie langsam offtopic. Habe KS schon darum gebeten.
Megalodon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2012, 20:45   #16
Lui
Szenekenner
 
Registriert seit: 03.11.2009
Beiträge: 4.757
Zitat:
Zitat von Megalodon Beitrag anzeigen
Hier sollen die Beiträge aus dem anderen Thread reingeschoben werden. Dort werden sie langsam offtopic. Habe KS schon darum gebeten.

Ah, ok. Mich interessiert das ThemaVitamin D auch, weshalb ich verwundert war, als ich den Beitrag las.
Ich hoffe Interessantes zu lesen, da ich auch den ganzen Winter zu wenig Tageslicht hatte und mir auch einen Vitamin D Mangel vorstellen kann.
Wo wir gerade dabei sind, stelle ich eine konkrete Frage.
Ich habe sehr viel gearbeitet über die dunklen Monate, besonders bis spät nachts(eher früh morgens), weshalb ich oft null Tageslicht sah. Reicht es in der kommenden Zeit oft in die Sonne zu gehen um einen eventuellen Mangel auszugleichen?
Lui ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:49 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Bike24 GmbH
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.