Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum - Einzelnen Beitrag anzeigen - Trainingsgestaltung
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.02.2018, 09:28   #1
Bommel91
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.01.2018
Beiträge: 285
Trainingsgestaltung

Hallo zusammen,

mir ist bewusst, dass es sicherlich schon etliche dieser Themen gibt, aber leider konnte ich aus den von mir durchgestöberten nicht die erhofften Erkenntnise ziehen.

Ich werde dieses Jahr meine erste Sprintdistanz absolvieren (Ende Juni (750-20-5) und noch eine Mitte August (500-17-5). Ich laufe seit letztem Frühjahr und habe letztes Jahr zwei 10km Wettkämpfe und einen HM absolviert. Mit dem Schwimmtraining habe ich im November gestartet. Einmal pro Woche 45 Minuten Technik im Kraulkurs.

Seit Januar habe ich eine weitere Schwimmeinheit dazugenommen und versuche das Erlernte umzusetzen. Zuletzt waren es dann 500m Kraul in 13 Minuten. Mehr zu meiner Person gibt es hier (http://www.triathlon-szene.de/forum/...ad.php?t=43542)

Nach meiner Sportpause über die Jahre habe ich behutsam wieder mit dem Laufen angefangen und bin jetzt wieder bei 5km pro Lauf. Zur Zeit sieht meine Woche wie folgt aus:

MO: Kraulkurs 45 MIN
DI: Laufeinheit
MI: Ruhe
DO: Fitnessstudio (Ganzkörper Trainingsplan)
FR: Schwimmen
SA: Laufeinheit
SO: Fitnessstudio

Ich habe bei schönem Wetter Sonntags das Fitnessstudio ausfallen lassen oder habe Mittwochs eine Radeinheit gemacht. Ich fahre ein Cube LTD und komme so auf 22-23km/h über 20-30km (also hier defintiv auch noch ausbaufähig) (also kein Rennrad, aber ich werde damit bei der SD aufrollen, wird schon gehen)

Lirum Larum, ich frage mich gerade wie ich mein Training besser strukturieren kann und habe mir darum den Plan für die Sprintdistanz auf dieser Seite angeschaut. Finde die Struktur auch sehr gut. Für das Schwimmen entspricht das auch meinem Leistungsniveau und beim Rad sicherlich auch. Beim Laufen habe ich fast nur GA1 oder GA2 Einheiten gefunden, die sich auf relativ kurze Strecken beschränken (gut, sind ja auch nur 5km im Wettkampf).

Sollte ich jetzt einfach mal mit dem Trainingsplan anfangen und diesen 12 Wochen absolvieren oder gibt es andere Tipps? Fitnesstudio würde ich weiterhin sehr gerne beibehalten, da der Kraft/Muskelaufbau mir gut tut. In der unmittelbaren Vorbereitung dann nur einmal die Woche wahrscheinlich.

Außerdem hab ich damit geliebäugelt, Ende des Jahres noch einen HM zu laufen. Dafür hatte ich geplant den Samstagslauf immer länger werden zu lassen und die andere Laufeinheit Intervalle oder TDL zu absolvieren. Das hat im Hinblick auf den 10er super geklappt. Sollte ich das einfach in den SD Plan übernehmen oder damit erst nach der ersten Sprintdistanzt anfangen?

Außerdem würde ich die Läufe und Radeinheiten auch eher nach Gefühl absolvieren müssen, da ich keine verlässliche HF max habe. Für den 10er waren die langen Läufe so bei 5:50-6:10/km und die Intervalle über 1-1,5km oder TDL über 4-5km bei ca: 4:50-5:05/km, womit ich dann im 10er gut bei 4:40 rausgekommen bin.

Würde dann vermuten, dass GA1 so 5:50 ist und GA2, so um die 5:10.

Es sei noch erwähnt, dass die oberste Prio aber weiterhin auf dem Studium liegt, aber die Sporteinheiten tun extrem gut, um den Kopf freizubekommen und um auch mal an was anderes zu denken.

Vielen Dank für sämtlichen Input und ich hoffe, meine Fragen sind einigermaßen verständlich auch wenn ich jetzt zugegebenermaßen relativ viel geschrieben habe (neige aber auch zum overthinking)...

Beste Grüße und vielen Dank!
Bommel91 ist offline   Mit Zitat antworten