triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (http://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Sendungen (http://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=91)
-   -   Brett Suttons Zweihunderter (http://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=43396)

triathlonnovice 02.01.2018 19:36

Brett Suttons Zweihunderter
 
Dann hab ich also bei nem 5 Min/km Schnitt(5000m Tempo) keine Pause zwischen den 200ern. Richtig ?:Cheese: Der 3 MIn/kn-Läufer kann zwischendurch immer noch nen Käffchen trinken.

Klugschnacker 02.01.2018 19:39

:Cheese:
Ja, das würde ich etwas modifizieren.
:Lachen2:

triathlonnovice 02.01.2018 19:55

Ja schon klar. Man müsste dann wohl 150er draus machen.;)

heshsesh 04.01.2018 16:24

Ich laufe die Serie aktuell. Ich hab bei einem Zielpace von 4:20min/km die Intervalle auf 75 Sekunden statt 60 geändert, komme damit ganz gut zurecht. Weiß aber nicht, ob 23 Sekunden als Pause schon wieder zu lang sind :-)

Helios 04.01.2018 17:51

Zitat:

Zitat von heshsesh (Beitrag 1352767)
Ich laufe die Serie aktuell. Ich hab bei einem Zielpace von 4:20min/km die Intervalle auf 75 Sekunden statt 60 geändert, komme damit ganz gut zurecht. Weiß aber nicht, ob 23 Sekunden als Pause schon wieder zu lang sind :-)

soweit mir bekannt aus dem trisutto-blog in dem Beitrag von Rob Pickard vom 3. März 2017 " Using Specifity and Progressive Overload in Training" sind die Pausen immer 1 Min - zusätzlich wird nach jedem set 30 sec draufgehauen - im Laufe der Trainingswochen werden die sets und die zusätzlichen Pausen modifiziert .... ähh reduziert bis man bei 50 x 200m rest 1min each angelangt ist - also bei 4er Pace mit 48sec plus 60 sec Pause macht 108 sec mal 50 repeats sind 90 min Trainingsdauer für nen 10er (plus die Trabpausenstrecke).

Insofern irritieren mich 75sec und darin enthalten 23sec Pause, die auch noch zu lang sein soll, erheblich ;) :Cheese:

triathlonnovice 04.01.2018 20:29

Zitat:

Zitat von Helios (Beitrag 1352797)
soweit mir bekannt aus dem trisutto-blog in dem Beitrag von Rob Pickard vom 3. März 2017 " Using Specifity and Progressive Overload in Training" sind die Pausen immer 1 Min - zusätzlich wird nach jedem set 30 sec draufgehauen - im Laufe der Trainingswochen werden die sets und die zusätzlichen Pausen modifiziert .... ähh reduziert bis man bei 50 x 200m rest 1min each angelangt ist - also bei 4er Pace mit 48sec plus 60 sec Pause macht 108 sec mal 50 repeats sind 90 min Trainingsdauer für nen 10er (plus die Trabpausenstrecke).

Insofern irritieren mich 75sec und darin enthalten 23sec Pause, die auch noch zu lang sein soll, erheblich ;) :Cheese:


Wo zauberst du die 60 Sekunden Pause her ?

ritzelfitzel 04.01.2018 20:39

Könnte vllcht jemand mal einen/den Artikel oder ein paar mehr Infos zu den 200ern verlinken? Danke :Blumen:

LidlRacer 04.01.2018 20:46

Helios bezog sich offenbar auf diesen Artikel:
http://trisutto.com/specificity-and-...sive-training/
Darin ist von "60 second send off for each 200m" die Rede, was ich als "alle 60 Sekunden loslaufen" und nicht als "Pausen immer 1 Min" verstehe.

Ob triathlonnovice von dem gleichen Artikel spricht, entzieht sich meiner Kenntnis. Auch, warum er das nicht selbst verlinkt hat.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:24 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.